24.11.2015

      American
   Squaredance

Klicks seit dem 15.10.2006

 

zurück zu Home
Wie alles begann:                             
Der Zufall wollte es, dass einige “hyperaktive Students” in verschiedenen Clubs gleichzeitig vom Herbst 2004 bis zum Juli 2005 ihre Mainstream-Class absolvierten. Man traf sich als Students ab Januar 2005 nahezu wöchentlich auf allen Specials der Clubs, welche auf ihrem Flyer den Hinweis: “Students Welcome” stehen hatten. So bildete sich recht früh während der Studentzeit eine nette Gemeinschaft über die Clubgrenzen hinweg.

Nach der MS-Graduation gelüstete es einigen nach mehr. Die “bodenständigen Clubs” boten nichts an bzw. vertrösteten auf später, und so überlegte man, wie man eine externe private Plus-Class organisieren könnte. Es bilden sich zwei Gruppen. Die erste etwas ungeduldigere Gruppe mit 7 Leuten engagierte Jürgen Weresch und einen Angel. Man begann Ende September und feierte am 6. Dezember 2005 die Plus-Graduation. Die zweite Gruppe, organisiert von Alfred,  fand ebenfalls mit Michael Mühlhauer einen Caller und begann am  16. Oktober 2005 in der Aula der Realschule Balingen. Auch diese Class fand dann am  19. Februar 2006  mit der Plus-Graduation ihren Abschluss.

Man hatte viel Spass miteinander. Mittlerweile stiessen auch einige Teilnehmer der “Jürgen W.-Class” zu den “Balingern” hinzu. Der Kreis wurde noch um einige erfahrene “Plusler” erweitert und so tanzten wir regelmässig jeden Sonntag weiter, lernten so die Plus-Figuren auch aus anderen Formationen heraus in den Griff zu bekommen.

Es zeichnete sich ab, dass wir zumindest solange, wie wir das Foyer der Realschule nutzen konnten, weitermachen würden. Wir meldeten uns daher bei der EAASDC als vorläufige Gruppe an.
Was wir nicht bedacht hatten: wir erschienen im EAASDC-Bullettin als Club.
Damit zogen wir plötzlich Gäste an, an die wir nie zuvor gedacht hatten.

Aber die Stadt Balingen hatte uns das Foyer der Realschule als lose Gruppierung nur bis zu den Sommerferien zur Verfügung gestellt. Normalerweise werden solche Räume nur Vereinen überlassen
( Haftungsfragen etc. ) und das waren wir zu diesem Zeitpunkt eben noch nicht.

Lange Diskussionen ergaben, keiner wollte auf das Sonntags-Plus in der mittlerweile recht gefestigten und sehr harmonischen Gruppe verzichten.

Alfred, der Unermüdliche klapperte ganz Balingen nach Alternativen ab und fand nach langem Suchen einen idealen Ersatz. Ein Fitness-Studio in Balingen hatte eine wunderschöne 5-Sterne-Location sonntags frei, in der bereits unter der Woche eine ansässige Tanzschule unterrichtete.
Tanzboden, Spiegelwand, “alles vom Feinsten”.
Am 1.Okt. 2006 trafen sich Adolf, Alfred, Bianca, Birgit, Gaby, Käthe, Karo, Klaus, Malu, Uschi S., Urschi W. und Ursula zur  Gründungsversammlung des Rolling-Points SDC.

Sehr schnell hatten wir einige Anfragen bezüglich einer Plus-Class im Herbst 2006.
Dieser Idee wollten wir uns nicht verschliessen und so begannen wir am 29. Okt. 2006 eine Plus-Class .
Insgesamt 10 Students konnten wir in diese erste unter dem Banner der Rolling-Points durchgeführten Class aufnehmen. Mehr dazu erfahrt Ihr unter PLUS-Class 2006.
Die Gemeinschaft wuchs und gedieh, so dass wir zum Jahresende 34 Badge  in Auftrag geben konnten.
Zu Silvester 06/07 haben wir die Badge dann “aus der Taufe gehoben”. Im Februar 2007 wurden wir als ordentliches Mitglied in die EAASDC aufgenommen.
Zunächst versuchten wir dann den Club auf diesem Niveau zu stabilisieren, Club-Sonntage mit bis zu 39 Tänzern gaben uns Hoffnung und ein gutes Gefühl. Unsere erste Plus-Class fand dann am 1. April 2007 mit der Graduation ihr Ende.
Nachdem wir mittlerweile auch ein ordentlicher Club im EAASDC waren, nahm Alfred bei der Stadt Balingen nochmals einen neuen Anlauf. Und siehe da, die Stadt gab uns nun wieder die  Räume in der Realschule. Somit tanzen wir nun seit dem Frühjahr 2007 wieder an der “Geburtsstätte des Clubs”. Seit dem können wir auch  jedesmal eine klassische Potluck-Afterparty veranstalten. Solltet Ihr uns mal besuchen kommen, wir haben für Euch immer ein paar Reserveteller und Ersatzbesteck in der Hinterhand.

Im Jahr 2 unserer Geschichte stabilisierte sich die Anzahl der Tänzer auf 2 Squares. Unsere Gründungs-Members und die Plus-Students des Jahres 06/07 erreichten dann 2008 ein Tanz-Niveau, mit dem wir den nächsten Level in´s Auge fassen konnten.

Ende 2008 trennten sich die Rolling-Points von Ihrem bisherigen Caller.

Nach ca. 3 Jahren im “Plus” konnten wir für die weitere Zukunft nunmehr in der Welt des “Advanced”  Dominic Zwerenz als unseren neuen Club-Caller gewinnen. Dominic führte die A1-Class mit der Graduation am   5. April 2009 zu einem erfolgreichen Abschluss. 18 Tänzer waren bei der A1-Class mit von der Partie. Zusammen mit den  Members, die bereits  im A graduiert waren, können  wir mittlerweile  mehr als 3 Squares mit A1-Tänzern füllen..

Von nun an tanzten wir schwerpunktmässig ”A1”.

Die Zahl der anwesenden Tänzer nahm dann über das Jahr 2009 etwas ab,  so dass nicht mehr wie gewohnt jedesmal zwei Squares zustande kamen. Die Gründe sind vielschichtig: viele Mitglieder kommen von weit her, einige ältere davon scheuen den weiten Weg, andere fühlten sich im A1 wohl doch nicht so wohl und wieder andere tanzen mittlerweile C1 ( dummerweise ebenfalls immer Sonntags ) .

An unserer Mitgliederversammlung im Dez. 2009 kam es dann zu einigen Neuerungen:
Um finanziell weiterhin auf festen Beinen zu stehen, wurde ein Mitgliedsbeitrag definiert, der uns nun in dieser Beziehung einen guten Spielraum eröffnet und das kommende Jahr 2010 sehr gut abdecken lässt.
Alfred, unser President, und Bianca, unsere erste Treasurer, gönnen sich nach nunmehr 3-jähriger sehr intensiver und engagierter Arbeit eine Pause  im Board und so wurde Axel zum Presidenten und Jürgen zum Treasurer gewählt.
An dieser Stelle tausend Dank an Alfred & Bianca, die sehr viel Zeit und Energie in unseren Club hineingesteckt haben. Wir wünschen den beiden nun weiterhin als Mitglieder der Rolling-Points eine schöne Zeit in Ihrer neuen Rolle als “Nur-Tänzer”

Mitgliederversammlung Dez. 2010: Uschi kandidiert nicht mehr für den Vicepresident.
Einstimmig wird Malu zum Vice gewählt.

Ab 2012 haben wir nun 2 Caller, Dominik Zwerenz und Uli Schingen wechseln sich ab.

zurück zu Home